wald1

Fotolia.com/©ohenze 

Wie kann die inhaltliche Arbeit gestaltet werden?

Als besonderen Service haben wir für Sie eine Fülle von Materialien zusammengestellt, die Ihnen als Anregung für die inhaltliche Arbeit bei der Verwirklichung des Stiftungszwecks dienen können.

Das Gesamt-Inhaltsverzeichnis und das Gesamtverzeichnis der Bibelstellen, Stichwörter, Autoren und Quellen der zu den Themen

  • Das biblische Verständnis der Arbeit
  • Die Verantwortung des Menschen für die Schöpfung
  • Gestaltung einer Wanderung

bereitgestellten Materialien finden Sie im Download.

Weitere Inspirationen zur inhaltlichen Arbeit entnehmen Sie bitte den anlässlich der Seminartage gehaltenen Vorträgen:

  • Prof. Dr. Oskar Negt: 
    "Droht die Dreiteilung unserer Gesellschaft?"
  • Prof. Dr. Frank Crüsemann: 
    "Das biblische Verständnis von Arbeit - exegetische Einsichten und sozialethische Perspektiven"
  • Dekalog-Übersetzung zum Vortrag von Prof. Dr. Crüsemann
  • Prof Dr. Gerhard Wegner: 
    "Aufgabenstellungen für kirchliches Handeln"   

 

Anmerkung zu dem hier veröffentlichten Material:

Wir haben uns bemüht, für alle verwendeten Materialien die Erlaubnis zu deren Nutzung einzuholen. Bei folgenden Beiträgen ist eine Kontaktaufnahme mit den Inhabern und Inhaberinnen der Rechte leider nicht gelungen:

A2 - Von den Arbeitern im Weinberg - Zwei Andachtsimpulse
A3 - Und Gott segnete den siebten Tag und heiligte ihn, ...
A21 - Lob des Schöpfers
E24 - Die beiden Schöpfungsberichte - Ein Vergleich

G1 - Gott mitten drin
G1 - Deine Arbeit beginnt
G1 - Dein Reich komme zu uns
G1 - Herr, die Trägheit

G3 - Wir danken dir für die Arbeit
T1 - Arbeit und Gebet
T5 - Monotones Lied
T8 - 
Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral
T21 - Die große Weltgeschichte
S3 - Die Arbeiter im Weinberg
S4 - Arbeitsspiel MONOTON
S35 - Umweltrallye mit 8 Stationen

L6 - Bruttosozialprodukt
B2 - Charly Brown und Linus - Comic-Strip
B6 - Arbeit in Ägypten

Die Inhaber oder Inhaberinnen der Rechte werden gebeten, sich an die Geschäftsstelle der Karl und Louise Müller-Stiftung, Rote Reihe 6, 30169 Hannover, Tel.: 0511/1241-354, zu wenden.